Kundgebung (29)

Geld muss her!

Das Team Köl­len­sper­ger stellt sich an die Sei­te der öffent­li­chen Ange­stell­ten und der Gewerkschaften.

 Mit Bestür­zung ent­neh­men wir den Medi­en, dass die Gewerk­schaf­ten die Ver­hand­lun­gen mit der Lan­des­ver­wal­tung abge­bro­chen haben. Trotz wie­der­hol­ter For­de­run­gen von Sei­ten der Gewerk­schaf­ten war die Lan­des­ver­wal­tung nicht bereit, kon­kre­te Geld­sum­men zu nen­nen. „Seit Mona­ten wer­den Gehalts­er­hö­hun­gen gefor­dert. Es ist unver­ständ­lich, dass die Lan­des­ver­wal­tung sich wei­gert, Geld­sum­men zu nen­nen“, so Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Maria Eli­sa­beth Rieder.

„Wo bleibt das Geld? Hat man es nicht und war­te­te man nur die EU-Wah­len ab?“, fragt Vor­stands­vor­sit­zen­der Paul Köl­len­sper­ger, „Ansons­ten wür­de es der Lan­des­re­gie­rung kaum so schwer fal­len, kon­kre­te Zah­len zu nennen.“

“Sei­tens der Gewerk­schaf­ten wur­de seit Beginn der Ver­hand­lun­gen nicht nur aber auch eine spür­ba­re Gehalts­auf­bes­se­rung gefor­dert und außer­dem haben die­se der öffent­li­chen Dele­ga­ti­on klar kom­mu­ni­ziert, dass als Ers­tes der wirt­schaft­li­che Teil des Kol­lek­tiv­ver­tra­ges ver­han­delt wer­den muss. Nach 3 Tref­fen noch kei­ne Sum­me der zur Ver­fü­gung ste­hen­den Finanz­mit­tel zu nen­nen ist ein star­kes Stück und sicher alles ande­re als ein loya­les Ver­hand­lun­gens­ver­hal­ten”, stellt Alex Ober­ko­f­ler, Gene­ral­di­rek­tor des Team Köl­len­sper­ger, fest.

Auch die erneu­te Kund­ge­bung der öffent­li­chen Bediens­te­ten am 6. Juni wird das Team Köl­len­sper­ger unterstützen.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email