Webseite (29)

Sai­son­an­ge­stell­te — die Vergessenen

Das “Decre­to Sosteg­ni” ent­hält kei­ne Ver­län­ge­rung der Arbeits­lo­sen­un­ter­stüt­zung für Sai­son­an­ge­stell­te, vor­ge­se­hen ist ledig­lich ein Una Tan­tum für jene, die kein Arbeits­lo­sen­geld mehr erhal­ten. Von der Coro­na-Kri­se am meis­ten betrof­fen sind die Sai­son­an­ge­stell­ten, sie wur­den bis­her vom Staat und vom Land im Stich gelas­sen. Das Team K for­dert jetzt Unter­stüt­zung des Lan­des für alle Sai­son­an­ge­stell­ten, die ohne Arbeit sind.

 

500 Mio € hat der Land­tag für die Coro­na-Hil­fe Süd­ti­rol geneh­migt, davon sol­len 55 Mio an Fami­li­en und Ein­zel­per­so­nen gehen. In der Dis­kus­si­on im Land­tag hat die Lan­des­re­gie­rung immer wie­der dar­auf ver­wie­sen, die Unter­stüt­zun­gen des Lan­des sei­en  nur eine Ergän­zung zu den  Gel­dern des Staa­tes. “Jetzt wis­sen wir, dass die Unter­stüt­zun­gen des Staa­tes sehr gering aus­fal­len wer­den. Beson­ders die Sai­son­an­ge­stell­ten erhal­ten kei­ne ange­mes­se­ne Hil­fe, daher muss die Lan­des­re­gie­rung eine Lösung für die­se Men­schen fin­den”, for­dert Maria Eli­sa­beth Rie­der. 

Seit März letz­ten Jah­res sind vie­le Sai­son­an­ge­stell­te unfrei­wil­lig ohne Arbeit, unter­bro­chen wur­de die Arbeits­lo­sig­keit durch eine kur­ze Som­mer­sai­son. Gera­de mal drei Mona­te hat­ten sie im letz­ten Som­mer Arbeit, dann war wie­der alles zu. Bei vie­len ist die Arbeits­lo­sen­un­ter­stüt­zung bereits im Dezem­ber aus­ge­lau­fen. Auf die vom Land  gewähr­te Covid-Sofort­hil­fe haben vie­le kein Anrecht. Die Sai­son­an­ge­stell­ten sind wich­ti­ge Fach­kräf­te für den Tou­ris­mus, über vie­le Jah­re haben sie gear­bei­tet und Steu­ern bezahlt. “Die Kri­te­ri­en für den Erhalt der Covid-Sofort­hil­fe sind unge­recht, wer etwas gespart hat, wird bestraft”, meint Rie­der. “Wie bei den Unter­neh­men, so soll es auch bei den Ange­stell­ten gehand­habt wer­den: wer covid­be­dingt kein oder nur ein gerin­ges Ein­kom­men hat, muss eine Unter­stüt­zung bekom­men, der Staat wird die­se Unter­stüt­zung nicht geben, daher ist jetzt das Land gefor­dert”, sagt Rie­der wei­ter.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email