Krankenhaus - Ospedale Innichen

Wir brau­chen die Kleinspitäler!

5 Grün­de, war­um die peri­phe­ren Kran­ken­häu­ser wich­tig sind

Die Gewähr­leis­tung einer fach­ge­rech­ten medi­zi­ni­schen Ver­sor­gung im Ter­ri­to­ri­um ist wich­ti­ge Grund­la­ge für ein funk­tio­nie­ren­des Gesund­heits­sys­tem in unse­rem Land. Die Grün­de dafür lie­gen auf der Hand:

  • Klein­spi­tä­ler erlau­ben in der Regel eine per­sön­li­che­re Betreu­ung der Pati­en­ten als gro­ße Zentralkrankenhäuser.
  • Zumin­dest das nicht-ärzt­li­che Per­so­nal ist den Klein­spi­tä­lern zu 100 Pro­zent zwei­spra­chig und imstan­de, mit den Pati­en­ten in der jewei­li­gen Mut­ter­spra­che zu kommunizieren.
  • In den klei­nen Kran­ken­häu­sern sind die Wege kür­zer: Sowohl medi­zi­ni­sche als auch admi­nis­tra­ti­ve Ent­schei­dun­gen kön­nen schnel­ler getrof­fen werden.
  • Die klei­nen Kran­ken­häu­ser sind wich­ti­ge Arbeit­ge­ber im länd­li­chen Gebiet. Auf­grund der räum­li­chen Nähe sind Teil­zeit­lö­sun­gen für das Per­so­nal attrak­ti­ver und mach­ba­rer, eben­so die Erreich­bar­keit des Arbeits­plat­zes mit öffent­li­chen Verkehrsmitteln.
  • Auch im Tou­ris­mus ist eine garan­tier­te medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung vor Ort ein wich­ti­ger Wett­be­werbs­fak­tor gegen­über ande­ren Feriendestinationen.

Die Ver­bes­se­rung von Abläu­fen sowie Koope­ra­tio­nen und Syn­er­gien sind wich­ti­ge Fak­to­ren für einen funk­tio­nie­ren­den Betrieb, das gilt selbst­ver­ständ­lich auch für den Süd­ti­ro­ler Sani­täts­be­trieb. Blin­de Zen­tra­li­sie­rungs­wut oder gar die Schlie­ßung peri­phe­rer Kran­ken­häu­ser sind jedoch kei­ne Lösun­gen. Viel­mehr gilt es, mit inno­va­ti­ven Ideen und Maß­nah­men, den Fort­be­stand der Klein­spi­tä­ler im Land zu garantieren.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email